Schachschule

Erste „Schachschule” in Sachsen-Anhalt gekürt

Nach zehnjähriger Vorbereitung konnte am 12.7.2012 das Käthe-Kollwitz-Gymnasium Halberstadt als 20. Schule in Deutschland und erste in Sachsen-Anhalt das Qualitätssiegel des Deutschen Schachbundes „Deutsche Schachschule“ aus den Händen von Simon Martin Claus, Spielleiter des Arbeitskreises Schulschach der Deutschen Schachjugend, in Empfang nehmen. Eingebettet war die Auszeichnung in eine beeindruckende Festveranstaltung zum 100. Jahrestag des Gebäudes und 20. Schulgeburtstag des Käthe-Kollwitz-Gymnasiums.

Sportfreund Claus würdigte die hervorragende Bewerbung, die von den Juroren Bestnoten erhielt. Das Ergebnis langjähriger Aktivitäten sind hervorragende räumliche und materielle Bedingungen, die die Schule unter Leitung von Frau Zimmermann geschaffen hat, ja sie selbst erlernte dazu mit ihrem Enkel gemeinsam das königliche Spiel. Heute gehört ein eigener Schachraum mit 50 kompletten Spielsätzen, Demobrettern und ständig aktualisierten Wandgestaltungen genauso dazu wie ein Computerraum mit 40 Lizenzen der Schachsoftware „Fritz und Fertig“. Dessen Autor Björn Lengwenus aus Hamburg war schon persönlich im jährlichen dreitägigen Schachcamp zu Gast und hielt einige Trainingseinheiten ab, die die Schüler begeistert aufnahmen. Das Erbe des Schachdorfes Ströbeck demonstrierten die Schülerinnen Julia Schlechta und Saskia Knopp in ihren historischen Lebendschachkostümen auf der Bühne.
Eine Besonderheit ist das Neigungsfach Schach für die 5. und 6. Klassenstufe am Vormittag, welches mit dem Bauern-und Springerdiplom abgeschlossen wird. Die offene Ganztagsschule hat drei Arbeitsgemeinschaften Schach für alle Klassen am Nachmittag, die von den Schachlehrern Frau Hübert, Frau Kliefoth und Herrn Schlamm fachkundig betreut werden. In einem über das ganze Schuljahr verteilten Spielplan bekommen die kleinen und großen Spieler die Möglichkeit zu Wettkämpfen innerhalb und außerhalb der Schule. Die talentiertesten erhalten eine Empfehlung für den Verein SV Einheit Halberstadt, mit dem eine langjährige freundschaftliche Zusammenarbeit besteht.

Bei der Auszeichnung waren die Schüler mit ihren hellblauen Shirts, die ein neu entwickeltes Logo trugen, ein Blickfang auf der Bühne. Die mehrmaligen Schachkönige Nico Fahsel und Michael Stephan, der Vizekönig Brian Irrgang und der Kronprinz Mattis Mingerzahn stehen für 63 Prozent schachspielender Schüler des Gymnasiums, die auch bei Wettkämpfen im Harzkreis, im Land oder bei der Schacholympiade 2008 in Dresden die Schule würdig vertraten und sicher auch weiterhin Preise in die Käko holen werden.
Ein besonderer Dank gilt aber allen Eltern und der Harzsparkasse, die unsere Vorhaben so tatkräftig unterstützten und uns schon viele Jahre begleiten. (C.K.)

Bilder von der Verleihung:

Übergabe des Titels "Deutsche Schachschule"

P1080489

P1080490

 

P1080491

P1080492

P1080493